zur Homepage

Guetesiegel_Lehner-2015



MEIN PLAN -
Vorgeplant zum Top-Preis!


MEIN PLAN - TOP PREIS
 

Ihr neues Zuhause, vorgeplant und trotzdem individuell konfigurierbar. Geht das? Natürlich! Mit MEIN PLAN. Sie erhalten von uns vier vorgeplante Hausvarianten und setzen für Ihre individuelle Architektur selbst den Bleistift ein. Wie soll das Dach aussehen? Brauchen Sie einen Anbau, ist Ihnen eine Galerie wichtig oder eine große Küche? MEIN PLAN läßt keine Wünsche offen!    mehr ...

Direkt zum Hauskonfigurator

Schlagwörter

Neue Artikel

Kommentare

weitere Themen

Forum Bad Waldsee

Januar 14th, 2010

 

Willkommen im

LEHNER HAUSforum Bad Waldsee
 

Hier finden Sie uns:
Gewerbepark Wasserstall
Robert-Bosch-Str. 1
88339 Bad Waldsee
Tel.: 07524 – 91 56 073

Hier werden Sie beraten von…

Andreas Eckert

Niederlassungsleiter
Planung und Verkauf

Tel. +49 (0) 7524 / 91 56 073
Mobil 0171 – 64 11 112

andreas.eckert@lehner-haus.de

 

Jörg Jedelhauser

Planung und Verkauf

Tel. +49 (0) 7524 / 927 00 97
Fax +49 (0) 7524 / 465 99 94
Mobil 0176 – 22 99 99 91

joerg.jedelhauser@lehner-haus.de

 

Wolfgang Huber

Planung und Verkauf

Tel. 07392 – 93686
Fax 07392 – 93687
Mobil 0174 – 6655356

wolfgang.huber@lehner-haus.de

 

Frank Dörflinger

Planung und Verkauf
Projektleitung
Zimmerermeister
Betriebswirt (HWK)

Tel. 07353 – 3752
Fax 07353 – 565028
Mobil 0172 – 7131196

frank.doerflinger@lehner-haus.de

 

Petra Baatz

Front Office

Tel. 07524 – 91 56 073
Fax 07524 – 91 56 075

petra.baatz@lehner-haus.de

 

Geschrieben in | von admin | RSS: rss icon | 16 Kommentare »

16 Kommentare

  1. Familie Stitz sagt:

    Wir haben unterschrieben und freuen uns riesig! Herr Jedelhauser mit seiner ruhigen und verlässlichen Art und der Enthusiasmus und das Fachwissen von Herrn Schmitt haben uns überzeugt! Die Vorbemusterung, der Bauherrenabend und letztlich die schlüssige Leistungsbeschreibung haben uns jetzt mit einem guten Gefühl unterschreiben lassen! Im Herbst soll es mit dem Kellerbau der Partnerfirma losgehen und im März/April dann das Haus gestellt werden! Wie aufregend! Wenn alles gut geht, werden wir im August 2014 in unser Lehner-Traumhaus einziehen können!

  2. Familie Stitz sagt:

    Toll, dass die Leute bei Lehner-Haus so flexibel sind! Unsere Änderungswünsche, die sich ergeben haben, nachdem wir mit Vertragsunterschrift die Pläne bekommen haben, wurden anstandslos eingearbeitet. Der Vermesser hat auch schon Kontakt mit uns aufgenommen, so dass es jetzt langsam ernst wird. Jetzt freuen wir uns auf die 4Dplus-Präsentation nächste Woche! Wir sind gespannt!

  3. Familie Stitz sagt:

    Wir sind am Samstag durch unser Haus spaziert! Im Moment ’nur‘ virtuell, aber durch die 4Dplus-Präsentation hat man einen wirklich realistischen Eindruck bekommen. Unser Entwurf wurde von Herrn Schmitt super umgesetzt, so dass wir uns gleich ‚daheim‘ gefühlt haben! Ein paar Kleinigkeiten haben wir noch geändert, aber genau dafür ist die Präsentation bestens geeignet, da man sich alles toll vorstellen kann.
    Wir danken Herrn Schmitt und Herrn Jedelhauser für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf den nächsten Schritt!

  4. Familie Stitz sagt:

    Ein weiterer großer Schritt ist getan: die Bemusterung. Wir hatten uns gut vorberetet und wussten was wir wollen, so dass wir nach ein paar Stunden Heidenheim mit einem guten Gefühl verlassen haben. Frau Wieland hat sich hier – wie auch schon bei ein paar vorher auftretenden Problemen – sehr engagiert gezeigt. Jetzt hoffen wir, dass unser ‚Problemkeller‘ bei Zeiten gebaut wird, damit es im Frühling wirklich losgehen kann! Wir können unseren Einzug im August 2014 kaum erwarten!

  5. Familie Stitz sagt:

    Wir sind gefrustet! Nachdem sich Lehner im Herbst zunächst bemüht hatte, unseren Keller noch auf die Reihe zu bringen und uns einen neuen Kellerbauer vermittelt hat, herrscht seitdem Stillstand (unserem Gefühl nach zumindest). Da die Statikberechnung, die der Kellerbauer benötigt, Anfang Dezember immer noch nicht fertig war (eigentlich sollte der Keller im Herbst stehen!) und wir hier noch dazu einen frühen Wintereinbruch hatten, mussten wir den Kellerbau für 2013 abblasen 🙁 Ende März soll es jetzt losgehen, falls unsere doofe Statikberechnung endlich einmal fertig wird! Ein paar Wochen Vorlauf braucht der Kellerbauer nämlich schon! Dass wir wochenlang nach einem Unternehmer gesucht haben, der uns den Aushub macht, sei nur nebenbei erwähnt – das ist im Schlüsselfertig-Paket nämlich nicht mit drin! Grundsätzlich darf man sich vom Begriff „schlüsselferig“ nicht blenden lassen! So ein Bauvorhaben ist auch für den Bauherren ein wahnsinniger Aufwand!!! Jetzt hoffen wir, dass dann ab Frühling alles wie am Schnürchen klappt, damit unsere Nerven wieder zur Ruhe kommen! 😉

  6. Familie Stitz sagt:

    Es rührt sich was! Der Kellerbauer wurde von Lehner mit den kompletten Unterlagen ausgestattet, so dass die Planungen bei der Firma Knecht Fertigteilkeller jetzt zügig vorangehen! Tausend Dank an Herrn Schmitt für die Vermittlung! Zum Ende der Osterferien soll der Keller stehen und dann kann es im Mai mit dem Hausbau losgehen. Wir freuen uns so!!! 🙂
    Auch in dieser Phase wird der Bauherr wieder kräftig gefordert, aber Strom, Wasser, Erdgas und Telefon sind organisiert und Fliesen- sowie Parkettleger für den Sommer bestellt. Jetzt freuen wir uns auf einen Zeitplan, damit wir uns häppchenweise auf unser neues Zuhause einstellen können – unser altes Zuhause haben wir nämlich schon verkauft. Spätestens Ende August sollte alles fertig sein, damit wir nicht auf der Straße stehen 😉 . Wir sind aber sicher, dass alles gut klappt, denn Lehner macht hier einen sehr zuverlässigen Eindruck – wenn es läuft, dann läuft es!

  7. Familie Stitz sagt:

    🙂 🙂 🙂 Wir freuen uns so! Heute haben wir per Post den Stelltermin für unser Haus mitgeteilt gekriegt: am 5.5.2014 geht es los!!! Wie spannend! Das motiviert, den ganzen Papierkram weiter konsequent zu erledigen und sich um alles zu kümmern! Der Vermesser hat die Grobabsteckung auch schon gemacht, sodass wir gestern durch unser Erdgeschoss laufen konnten ;-). Man merkt, dass es jetzt wirklich voran geht: in zwei Wochen steht der Aushub für den Keller an, der dann in den folgenden zwei Wochen entsteht (ein Fertigteilkeller). Zur Goldenen Hochzeit der Eltern des Bauherren, die aller Voraussicht nach bei uns im schönen Allgäu gefeiert wird, darf die Verwandtschaft dann den Rohbau anschauen – perfektes Timing! Zum 5. Hochzeitstag der Bauherren am 25.07.14 könnte sogar schon der Innenausbau kurz vor der Vollendung stehen! Wäre doch toll, oder? 😉

  8. Familie Stitz sagt:

    Der erste Spatenstich! 🙂
    Heute ist es endlich losgegangen: die Baugrube wird ausgehoben, so dass nächste Woche die Bodenplatte für unseren Keller gegossen werden kann!
    Seit Ende Juni 2013, als wir das Grundstück gekauft und dann den Vertrag mit Lehner unterzeichnet haben, warten wir auf diesen Tag! Auch unser Töchterchen Susanne freut sich richtig auf die Baustelle – jetzt muss dringend ein Bob-der-Baumeister-Helm her!

  9. Familie Stitz sagt:

    In den Osterferien haben wir schon mal unser Haus angeguckt! 🙂 Eine Werksführung, wenn gerade das eigene Haus produziert wird, ist echt zu empfehlen! Jetzt freuen wir uns noch mehr! Heute in einer Woche ist Stelltermin – wir können es kaum noch erwarten!!!

  10. Familie Stitz sagt:

    Der Keller steht unter Wasser, das Verfüllen des Arbeitsraumes ist erst auf den letzten Drücker geschehen und die Tussi von der Stadtverwaltung zickt wegen der Straßensperrung rum – egal! Morgen wird unser Haus gestellt!!!
    🙂 🙂 🙂
    Wir sind schon richtig aufgeregt und freuen uns unendlich!

  11. Familie Stitz sagt:

    Es steht – und es schaut richtig gut aus 😉
    Gestern haben Ronny und sein Team binnen 12 Stunden unser Haus gestellt! Das Wetter war – wie bestellt – wunderbar und die Männer haben geschuftet ohne Ende, so dass Abends gegen 20 Uhr der Autokran schon wieder abrücken konnte. Heute wird das Dach noch gedeckt und dann geht alles seinen Weg!
    Kompliment an alle Beteiligten! 🙂

  12. Familie Stitz sagt:

    Letztes Wochenende hat unser Haus seine erste Feuertaufe bestanden: die Festgesellschaft zur Goldenen Hochzeit der Bauherren-Eltern, bestehend aus der ganzen Verwandtschaft, war zur Hausbesichtigung (und natürlich zum Goldene-Hochzeit-Feiern 😉 ) ins Allgäu gereist. Alle waren von unserem Lehner-Haus total begeistert und selbst die Fertighaus-Skeptiker wurden überzeugt.

    Wir selbst haben diese Woche leider einen kleinen Dämpfer gekriegt, weil ein Fenster nicht in unsere Planungen passt, aber wir hoffen, dass sich da noch was machen lässt. Lehner hat sich bisher als verlässlicher Partner gezeigt, also wird das schon werden!

    Die Elektro- und Sanitär-Rohinstallation ist abgeschlossen, so dass das Montageteam jetzt wieder anrücken kann. Wir denken, der Zeitplan passt so weit und freuen uns auf unseren Einzug im August 🙂 !

  13. Familie Stitz sagt:

    Nachdem wir kürzlich schon selbst unseren Keller auspumpen mussten, weil dieser Posten nicht im Keller-Vertrag steht (hätte uns mal jemand darauf hinweisen können!) müssen wir jetzt leider schon wieder selbst Hand anlegen: weder im Keller- noch im Lehner-Vertrag steht etwas vom Zumachen der Öffnungen in der Kellerdecke, die sich durch das Verlegen der Leitungen ergeben haben. 🙁 Morgen reisen also die Brüder des Bauherren knapp 300km an und am Samstag pfuschen die Herren dann hoffentlich nicht zu sehr rum – ein Fachmann wäre hier sicher angebracht gewesen, aber wenn man eine Woche bevor die Fußbodenheizung kommt, erfährt, dass man für das Verschließen selber sorgen muss, muss halt eine Notlösung herhalten.
    Auf Notlösungen muss man sich sowieso immer wieder einstellen, da halt doch nicht – wie erträumt – alles perfekt klappt. Aber auch mit Notlösungen (Solarstromkabel verläuft jetzt durchs Kinderbad, das Küchenfenster bekommt eine Aufdoppelung) lässt sich leben, solange keine Kosten entstehen und der Zeitverlust sich im Rahmen hält!
    Unser Bauleiter Herr Bosch schaut auf alle Fälle immer, dass alles sauber erledigt wird und grundsätzlich sind wir mit Lehner auch sehr zufrieden – was aber nicht heißt, dass wir nicht schon eine Mängelliste angelegt haben 😉
    Also … weiter so! 🙂

  14. Familie Stitz sagt:

    Jetzt wird es doch richtig eng! 🙁
    Die Fußbodenheizung läuft immer noch nicht, so dass das Aufheizen des Estrichs noch nicht angefangen werden konnte. Jetzt wird es richtig knapp, denn ohne Parkett ins Haus einziehen wäre blöd – aber die Verlegereife muss halt erst mal erreicht werden. Unsere Wohnung haben wir zum 1.9. verkauft, da müssen wir raus sein! Vor einem Jahr haben wir bei Lehner unterschrieben und immer wurde uns gesagt, dass der August als Einzugstermin kein Problem sei! Jetzt hibbeln wir jedem Fortschritt entgegen! Fortschritte gibt es, aber im Moment sind maximal 2 Tage pro Woche Handwerker im Haus 🙁 Vom Gefühl her könnte es schneller vorangehen … Nun ja, den Estrich können wir nicht trocken zaubern, also hoffen wir, dass ab Montag die Fußbodenheizung läuft und die Raumentfeuchter auch ihren Teil beitragen. Wir geben die Hoffnung nicht auf!
    Oh, zum Festpreis wollten wir noch was sagen: Wir haben jetzt schon Mehrkosten von 3000 Euro, die durch Fehlplanungen bei Lehner entstanden sind. Schon nach der Grundstücksbesichtigung vor einem Jahr hätte man vielleicht auf die Idee kommen können, dass zum Stellen unseres Hauses ein 100to-Kran benötigt wird und nicht der 30to, wie im Vertrag. Und dass unsere Heizungsanlage nur mit Hebenalage läuft, hätte man uns auch früher sagen können! 3000 Euro tun uns im Moment nämlich seeeehhhr weh!
    So, viel gemotzt, jetzt wollen wir auch noch etwas loben: all unsere Freunde, die den Rohbau besichtigt haben, waren total begeistert – auch von der Qualität, die augenscheinlich ist!

  15. Familie Stitz sagt:

    Plumps!!! Da ist uns echt ein Stein vom Herzen gefallen! Erstens läuft die Fußbodenheizung! Auf unsere Angst, die Verlegereife nicht zu erreichen, wurde auch prompt reagiert: zwei Kondenstrockner stehen jetzt im Haus, so dass die Verlegereife für den Parkett realistisch wird. Die Fliesen sind sowieso kein Problem! Freu! 🙂
    Zweitens haben wir wegen der (für uns sehr ungünstigen) Mehrkosten das Gespräch gesucht und sind auf offene Ohren gestoßen. So was ist wohl nur in einem Familienunternehmen möglich, wo man nicht nur eine Nummer ist! Auf alle Fälle hat sich der Chef persönlich eingeschaltet und wir sind auf eine Lösung gekommen, mit der beide Seiten leben können. Unsere Darlegungen wurden akzeptiert und die logische Argumentation von Lehner leuchtet auch uns ein. Krise überwunden! 😉
    Wir sind jetzt wieder positiv gestimmt, v.a. weil es im Moment richtig voran geht! Das halbe Haus ist schon verputzt, die Badewanne steht und unsere ‚Hausaufgaben‘ für nächste Woche verheißen einen großen Fortschritt in den nächsten Wochen, incl. dem Fliesen der Bäder und dem Anbringen unserer Holzdecke.
    Jetzt wieder frohen Mutes, dass Ende August ohne größere Widrigkeiten umgezogen werden kann, suchen wir jetzt mit Freude Rollos, Vorhänge und Co. aus. 🙂 Traumhaus, wir kommen!

  16. Familie Stitz sagt:

    Der Endspurt beginnt! In vier Wochen wird umgezogen! Wir freuen uns so! 🙂
    In den letzten Wochen ist unglaublich viel passiert: Unser Haus ist verputzt und gestrichen und das Gerüst abgebaut. Innen wurde in Rekordzeit verspachtelt, tapeziert und Farbe an die Wände gebracht. Der Fliesenleger ist gerade in den Bädern zu Gange und die Holzdecke wird wohl auch noch diese Woche fertig!
    Parallel zu den Lehner-Leuten dürfen jetzt dann auch ‚unsere‘ Handwerker ran: Bodenfliesen, Treppenbelag, Küche und Parkett stehen in den nächsten Wochen an. Dass die Verlegereife (unser neues Lieblingswort 😉 ) dann auch erreicht ist, hoffen wir sehr! Die Kondenstrockner sind zumindest bis zum Erliegen gelaufen! Die Elektro- und Sanitär-Endmontage wird sicher auch bald angepackt. Im Moment lassen wir uns bei jedem Besuch auf der Baustelle (die schon fast keine mehr ist!) überraschen, denn leider bekommt man als Bauherr vorher nicht gesagt wer wann kommt. Ist aber auch Wurscht, denn Hauptsache es geht voran – und das tut es! 🙂

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.